*

Offline admin

  • *****
  • 6.308
  • Support Joomla100
    • Profil anzeigen
    • 100 Prozent Joomla-Hosting
Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #15 am: 24.10.2005 13:08 Uhr »
Danke für die Blumen. :)

Wenn Sie sich unsere Demos anschauen, werden Sie schnell fündig, im Shop-Paket. Dort ist es bereits vorinstalliert, also sparen Sie schonmal einiges an Aufwand. :)

Es handelt sich um das Simple Machines Forum, www.simplemachines.org in Verbindung mit der Mambo-/Joomla Bridge von www.joomlahacks.com.
Vollkasko-Versicherung für Ihre Homepage?
http://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung

Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #16 am: 24.10.2005 16:25 Uhr »
So - jetzt haben wir uns weitgehenst durchgerungen, zu Euch zu wechseln... Jetzt ist uns aber aufgefallen, daß wir auf eine Frage noch keine Antwort bekommen haben (oder die übersehen haben.... ???)

Wie müssen wir vorgehen bei einem Wechsel (alle Domains auf einen Schlag übernehmen)

Werden durch eine Übernahme der Hauptdomain auch alle Subdomains mit übernommen oder müssen wir dann für jede einen KK-Antrag stellen ?

Wo sitzt eigentlich der Server ?

Gruß
Rolf

*

Offline admin

  • *****
  • 6.308
  • Support Joomla100
    • Profil anzeigen
    • 100 Prozent Joomla-Hosting
Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #17 am: 24.10.2005 16:34 Uhr »
Hallo Rolf,

es muss jede Domain für einen Providewechsel bei Strato gekündigt werden, wenn für diese Domain ein Providerwechsel erfolgen soll. Ob bei Strato für ein Paket mit mehreren Domains eine Sammelkündigung möglich ist, können wir Ihnen leider nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, das kann von Provider zu Provider variieren.

Serverstandort ist übrigens Düsseldorf. :)
Vollkasko-Versicherung für Ihre Homepage?
http://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung

Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #18 am: 26.10.2005 09:00 Uhr »
So - ich glaube, jetzt werden wir wohl echt wechseln (müssen, dürfen...)

Haben mal vorerst versucht, über den Hoster meines Sohnes (evanzo) weiter zu entwickeln. Hier trat zumindest nicht wie bei Strato der Error 500 auf !! - immerhin ja auch schon was !

Dafür können wir aber weder Bilder noch Module hochladen ??? Es erscheint diese Meldung:
Warning: opendir() [function.opendir]: SAFE MODE Restriction in effect. The script whose uid is 29496 is not allowed to access /home/www/htdocs/weichert-net.com/apodoc/images/bilders owned by uid 30 in /home/www/htdocs/weichert-net.com/apodoc/administrator/components/com_media/admin.media.php on line 213

Warning: opendir(/home/www/htdocs/weichert-net.com/apodoc/images/bilders) [function.opendir]: failed to open dir: Inappropriate ioctl for device in /home/www/htdocs/weichert-net.com/apodoc/administrator/components/com_media/admin.media.php on line 213

Warning: readdir(): supplied argument is not a valid Directory resource in /home/www/htdocs/weichert-net.com/apodoc/administrator/components/com_media/admin.media.php on line 214

Warning: closedir(): supplied argument is not a valid Directory resource in /home/www/htdocs/weichert-net.com/apodoc/administrator/components/com_media/admin.media.php on line 221


Was fange ich damit an ?

Wenn wir umsteigen, legt Ihr ja bereits ein komplettes System (Jommla und Shop) für uns an. Wir müssen dann nur noch das Template und die Datenbank aktualisieren - oder ?

Im Shopmodul ist ja (glaube ich) das Forum enthalten, oder ?

Viele Grüße

Rolf

*

Offline admin

  • *****
  • 6.308
  • Support Joomla100
    • Profil anzeigen
    • 100 Prozent Joomla-Hosting
Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #19 am: 26.10.2005 10:21 Uhr »
Hallo Rolf,

zur Info, trotz des Telefonats :) : Die Fehlermeldung sagt es bereits, SafeMode ist mehr als hinderlich für Joomla/Mambo.

Bezüglich des Joomla-Shop Pakets: Dort ist bereits das Forum enthalten. Die Übernahme der Datenbank wäre in Ihrem Fall nicht unbedingt ratsam, da es aufwändiger ist, das Shop-Paket mit allem wieder aufzubauen, als die Inhalte Ihrer alten Seite zu übernehmen. Also wie telefonische besprochen, in Ihrem Fall wäre ein Copy&Paste des Contents am einfachsten.
Vollkasko-Versicherung für Ihre Homepage?
http://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung

Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #20 am: 01.12.2005 10:27 Uhr »
Ich habe noch eine Frage zum Wechsel von Strato zu Ihnen:
Soll ich im Strato-Kündigungsformular optional zur Kündigung die Option "NIC-Löschung mit sofortiger Wirkung" auch ankreuzen oder genügt "Providerwehcsel mit sofortiger Wirkung" auszuwählen?

*

Offline admin

  • *****
  • 6.308
  • Support Joomla100
    • Profil anzeigen
    • 100 Prozent Joomla-Hosting
Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #21 am: 01.12.2005 10:28 Uhr »
Hallo.

Bei Löschung würde Ihre Domain bei der Denic gelöscht, dort soll sie ja erhalten bleiben. Sie möchten damit ja wechseln, also reicht "Providerwechsel mit sofortiger Wirkung" vollkommen aus.
Vollkasko-Versicherung für Ihre Homepage?
http://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung

*

Offline driet

  • *
  • 732
  • Volle Kanne, Hoschi!
    • Profil anzeigen
Re: wechsel von strato nach mambo100
« Antwort #22 am: 07.12.2005 09:45 Uhr »
Hallo,

hierzu gebe ich mal meine Erfahrungen vom Wechsel zum besten:

Ich habe bei Strato eine meiner Domains mit dem Formular von joomla100 gekündigt. Daraufhin lief der KK-Antrag schief, weil Strato den Wechsel zunächst ablehnte.

Nachdem ich Strato in einer kurzen email über das Kundencenter um ein Late-ACK (nachträgliche Zustimmung des aktuellen Providers zum Wechsel) bat, war die Domain kurz danach kommentarlos frei und konnte zu joomla100 gewechselt werden.

Meine restlichen Domains werde ich mit dem Strato-Formular wechseln, das optional die Kündigung mehrerer Domains und des ganzen Pakets erlaubt.

Ich häng das Formular mal blanko an.

Grüße,

Steffen

PS: Den Eindruck, dass hier Top-Service betrieben wird, kann ich (bisher, *hihi*) nur bestätigen.

(edit wg. Schreibfehler)
« Letzte Änderung: 07.12.2005 09:48 Uhr von tiggas »
Problemlösungswahrsager, Glaskugelmethode

Re: wechsel von strato nach Joomla100
« Antwort #23 am: 28.01.2006 20:32 Uhr »
Ma... Schei..... Berliner die sind echt nervig.
Hat damit angefangen das man mir empfohlen hat ein Premium Paket zu nehmen wenn ich ein CMS benutzen möchte / WebEdition inkl. (das WebEdition das einzige CMS ist welches beim Premium Paket läuft davon war nie die Rede).
Ich wollte mein Paket wegen 'ungenauer' Aussagen downgraden auf ein PowerWeb Paket. Antwort von Strato das ist leider nicht möglich erst nach einer Laufzeit von 6 Monaten. 6 Monate Premium Paket um eine einzige Index.html zu hosten die als Umleitung auf 2 andere Webhosting Pakete von mir dient. Herzlichen dank.

Desto größer und unübersichlicher solche Unternehmen werden desto ungelenkiger wird die Verwaltung.

Die unendliche Geschichte Strato geht mit meinem Domainumzug weiter
Und unsere Seite für Dienstleistungen
"There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't"

*

Offline admin

  • *****
  • 6.308
  • Support Joomla100
    • Profil anzeigen
    • 100 Prozent Joomla-Hosting
Re: wechsel von strato nach Joomla100
« Antwort #24 am: 28.01.2006 21:42 Uhr »
Bisher gabs wirklich kaum Probleme bei .de-Domains beim Umzug. Wenn deren Formular verwendet wird, kann auch mal abgehlehnt werden, aber eine nachträgliche Zustimmung erfolgte bei ornungsgemäßer Kündigung immer, auch wenns ein paar Tage dauern kann. :)
Vollkasko-Versicherung für Ihre Homepage?
http://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung

Re: wechsel von strato nach Joomla100
« Antwort #25 am: 18.02.2007 12:12 Uhr »
Hallo, ich möchte auch von Strato zu Joomla 100 wechseln.
Derzeit habe ich eine einfache Homepage die in HTML erstellt ist.
Diese sollte auch bei Joomla 100 so weiterlaufen und aktualisierbar sein,
bis ich in Joomla eine neue HP erstellt habe. Gibt es da Probleme?

*

Offline admin

  • *****
  • 6.308
  • Support Joomla100
    • Profil anzeigen
    • 100 Prozent Joomla-Hosting
Re: wechsel von strato nach Joomla100
« Antwort #26 am: 18.02.2007 15:03 Uhr »
Nein, das ist kein Problem. Sie können die HTML-Seite in Ihr Hauptverzeichnis laden und im Hintergrund mit Joomla arbeiten. Wenn eine Index.html im Hauptverzeichnis liegt, wird diese beim Aufruf der Domain angezeigt. Sie gelangen aber trotzdem auf Joomla, wenn Sie im Browser www.ihredomain.de/index.php aufrufen, damit umgehen Sie die index.html und gelangen direkt auf Ihre Joomla-Installation.

Sobald Ihre Seite in Joomla erstellt wurde, können Sie die html-Dateien einfach löschen und beim Aufruf der Domain erscheint Ihre Joomla-Installation.
Vollkasko-Versicherung für Ihre Homepage?
http://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung

Re: wechsel von strato nach Joomla100
« Antwort #27 am: 20.02.2007 07:52 Uhr »
Hallo,
ich habe meine Domain bei Strato gekündigt und bei Ihnen das Starter Kit beantragt. Nun lese ich im Vertrag, dass für jeden KK-Antrag 10 Euro Gebühren anfallen, auch wenn dr alte Provider ablehnt.
Was hat es damit auf sich? Wenn der alte Provider unberechtigt den Antrag ablehnt kann doch der Kunde nichts dafür.

Den Vertrag hab ich natürlich trotzdem zugefaxt.

Gruß Ralf


--------------------------------------------------------------

Hat sich erledigt. Habe per Email den KK-Antrag für Strato bekommen.
Selbsterklärend.
« Letzte Änderung: 20.02.2007 09:38 Uhr von ralfdiver »

*

Offline admin

  • *****
  • 6.308
  • Support Joomla100
    • Profil anzeigen
    • 100 Prozent Joomla-Hosting
Re: wechsel von strato nach Joomla100
« Antwort #28 am: 20.02.2007 10:18 Uhr »
Das ist nicht ganz richtig, es werden evtl. 10,- Euro fällig, wenn der Antrag abgelehnt wird und erneut ein KK-Antrag erfolgen muss. Bei machen Domains kostet jeder KK-Antrag Geld, d.h. die Kosten würden dann bei uns liegen und wir können ja erst recht nichts dafür, wenn der alte Provider ablehnt, oder?
Vollkasko-Versicherung für Ihre Homepage?
http://www.joomla100.com/service/vollkasko-versicherung

Re: wechsel von strato nach Joomla100
« Antwort #29 am: 20.02.2007 12:00 Uhr »
Ja, alles klar. Wie oben beschrieben hab ich den KK-Antrag erhalten. Dort wird bei Ablehnung der alte Provider auf eventuelle Schadensersatzansprüche hingewiesen.